Buchempfehlung November

Elias & Laia – Die Herrschaft der Masken

Band 1

Elias & Laia – Eine Fackel im Dunkel der Nacht 

Band 2

Worum geht es?

Laias Familie ist tot. Bis auf ihren Bruder bleibt ihr nichts mehr als ein silbernen Armreif, der ihrer Mutter gehörte.
Angst und Gewalt herrscht unter der Macht des Imperiums, das in Schwarzkliff Krieger zu Masken ausbildet. Elias ist eine davon.
Bei dem Versuch seinem Schicksal zu entkommen, lernt er Laia kennen, die als Sklavin in der brutalen Militärakademie dient. Sie beide führt ein Wunsch zusammen: Freiheit.

Cover und Titel

Das Cover wirkt so Geheimnisvoll, wie die Gesichter, die hinter den Masken stecken. Sind es Krieger oder Menschen, wie jeder von uns.
Da die Beziehung der beiden Protagonisten eine große Rolle spielt, finde ich es sinnvoll, deren Namen im Titel zu nennen.
Allein wegen der äußeren Erscheinung hat mich das Buch magisch angezogen.
Im Regal macht es sich ebenfalls super 😉

Autorin

Sabaa Tahir war Redakteurin bei der Washington Post. Berichte über den Nahen Osten beschäftigten sie und führten schließlich dazu, dass sie ihren ersten Roman schrieb. Sie wollte eine Geschichte erzählen, die die Gewalt in unserer Welt abbildet. Sie wollte aber auch Figuren erschaffen, die in dieser Welt Hoffnung finden. Die nach Freiheit suchen und sich für die Liebe entscheiden, egal gegen welche Widerstände. Aus diesem Impuls heraus entstand ihr erster Roman, Elias & Laia. Die Herrschaft der Masken.
Ein Interview mit der Autorin findet ihr auf der Webseite vom Verlag.

(https://www.luebbe.de/one/autoren/sabaa-tahir/id_2774213)

Bucherlebnis

Bisher habe ich Teil 1 & 2 von Sabaa Tahir gelesen und muss sagen, dass ich viele gute Buchreihen in den Händen hatte, aber keine mich so begeistert hat. Ich hoffe, es gibt noch einen dritten Teil.
Warum?
Die Autorin hat mich mit ihrer spannenden, herzzerreißenden und einzigartigen Geschichte gefesselt. Lebhaft aber dennoch nicht übertrieben geschrieben. Die Charaktere sind sehr gut aufeinander abgestimmt, sodass mir nie langweilig beim Lesen geworden ist.
Vor allem aber hat mir die Welt gefallen, die die Autorin geschaffen hat. Es war alles so neu und aufregend. Die Spannung ließ mich mitfiebern und die Charaktere rührten mich zu Tränen.

Fazit

Wer es liebt, ein Buch zu lesen, dass einen noch Stunden nach Beendigung fesselt, sollte sich die Geschichte zu Elias und Laila kaufen.
Sie ist ausgedacht und doch so echt, dass der Wunsch, das Buch ins Regal zu stellen, ganz klein wird. Ich könnte das Buch immer wieder lesen und würde mich nicht langweilen.

Schreibe einen Kommentar