Buchempfehlung Januar

Plötzlich Fee

Zur Zeit bin ich im – was mache ich nach der Ausbildung – Stress. Deswegen kommt meine Empfehlung auch etwas spät. Ich hoffe, ihr könnt mir verzeihen.

Meine derzeitigen Gedanken drehen sich allerdings nicht nur um die Zukunft. Ich liebe Fantasy. Ein Grund warum ich selbst in dem Genre schreibe. Grenzen gibt es beim Schreiben nicht oder man erfindet sich Möglichkeiten, diese zu umgehen. Es ist nichts alltägliches, etwas das man schnell vergisst, weil es einem so real vorkommt. Fantasy sind für mich Träume auf Papier.

Eine Buchreihe, die mich bis heute immer wieder begleitet, wenn ich die Zeit finde, ist Plötzlich Fee von Julie Kagawa.

Worum geht es?

Mit sechzehn beginnt eine magische Zeit sagt man. Es warten dunkle Geheimnisse auf dich, und du findest endlich die wahre Liebe.
Sie haben Recht.
Mein Name ist Meghan Chase, ich lebe in Loisiana, bin sechzehn Jahre alt und seit gestern bin ich … plötzlich Fee.

Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass offenbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sich’s versieht, verliebt sie sich unsterblich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?

Zur Autorin

Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihrer Saga Plötzlich Fee stieg sie zum hellsten Stern am Fantasy-Himmel auf. Sie lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.

(https://www.amazon.de/Pl%C3%B6tzlich-Fee-Sommernacht-Band-Roman/dp/3453528573/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1516180356&sr=8-1&keywords=pl%C3%B6tzlich+fee)

Cover und Titel

Die Farben der Bücher vermitteln genau die Gefühle der jeweiligen Jahreszeit wieder.

Fazit

Wer im Deutschunterricht schon einmal Shakespeares – Ein Sommernachtstraum – auseinandernehmen musste, weiß wie wenig Spaß das machen kann. Plötzlich Fee entführt uns in die Welt der Träume, die Shakespeare geschaffen hat und verzaubert einen auf eine ganz liebevolle weise. Dabei spielt die Zukunft ebenfalls eine große Rolle.
Lest doch selbst rein und schreibt mir, was dieses Buch mit euch gemacht hat!
Also ich lese es jetzt das dritte Mal 🙂

Schreibe einen Kommentar