Buchempfehlung Mai

Mona Kasten
Save Me

So, die erste Prüfungsphase ist geschafft. Ab jetzt werde ich wieder mehr Zeit zum Lesen haben. Alleine der Gedanke beruhigt mich ?

Natürlich werde ich auch wieder weiter fleißig überarbeiten und vielleicht eine neue Buchidee aufs Papier bringen.

Jeder, der dem Stress entfliehen möchte – so wie ich in den letzten Wochen – sollte auf jeden Fall mit Mona Kastens neuer Liebesromanreihe anfangen. Save Me wird euch nämlich gar keine andere Wahl lassen, als eure Probleme zu vergessen und über die von Ruby und James zu fluchen.

Worum geht es?

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten. Und doch sind sie füreinander bestimmt. Geld, Glamour, Luxus, Macht – all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß – etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James – und ihr Herz – schon bald keine andere Wahl..

(https://www.thalia.de/shop/home/rubrikartikel/ID64481421.html?ProvID=10907022)

Über die Autorin

Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann.

(http://monakasten.de/about/)

Cover und Titel

Warum das Buch Save Me heißt, ist mir ein Rätsel. Das Cover passt zu der Welt, in der James lebt und sieht zudem sehr schön funkelnd im Regal aus. Vor allem aber gefällt mir die fühlbare Schrift.

Fazit

Es gibt wirklich viele Liebesromane, die zwischen einem reichen Badboy und einer unscheinbaren Frau spielen. Oft liest man deswegen immer das Gleiche. Doch es macht Spaß die Geschichte zwischen Ruby und James zu lesen. Ihre humorvollen Dialoge verleihen ihr etwas Einzigartiges.

Ich konnte Save me kaum aus der Hand legen, wie erging es euch?

Schreibe einen Kommentar